Der original Schladminger Janker


Der Schladminger Janker - ein wertvolles Stück Bekleidungskultur des steirischen Ennstales, insbesondere der Gegend um Schladming. Hier geht die Lodenerzeugung auf eine jahrhundertalte Tradition zurück. Eine besondere Spezialität ist der Schladminger Loden, der heute noch nach altem handwerklichem Verfahren in der Lodenfabrik von Steiner1888 in Mandling hergestellt wird.

Was macht den Schladminger so besonders?


Die Voraussetzung für das schwarz-weiß geperlte Aussehen des Schladminger Lodens ist eine feine weiße Kette (Längsfäden) und ein glatter, gröberer schwarzer Schuß (Querfäden), in einer speziellen Bindung ganz locker, und in einer Breite von 2,50 m gewebt. Dieses schüttere Rohgewebe wird nun auf der 130 Jahre alten Hammerwalke, wie zu Großvaters Zeiten, verdichtet und gewalkt.

Nur durch diese ursprüngliche Herstellungsmethode kann diese urige Optik und die fast kugelsichere Qualität erreicht werden, aus der der Schladminger Überrock, eben kurz "Schladminger", für Herren, aber seit einigen Jahren auch für Damen, hergestellt wird. Verschiedene Ausführungen des Schladmingers beweisen, dass der Rock mit der Zeit geht. Durch die Verwendung eines leichteren Lodens (Pichl) geht der Schladminger mit der Zeit und sorgt für einen angenehmen Tragekomfort.

Original Schladminger Loden: 990 g / Lfm
Pichl Loden: 520 g / Lfm
Material: 100 % Schurwolle vom österreichischen Bergschaf

Damen Schladminger Pichl

Original Schladminger Janker

Schladminger Pichl

Schladminger Pichl mit Leder